Albertinen Stiftung

By Andreas on 12. Februar 2020
Die „Atempause“ – ein Projekt der Hamburger Albertinen-Stiftung – bietet bedürftigen Hamburger Familien die Möglichkeit, während der Schulferien eine einwöchige Auszeit vom Alltag zu nehmen.

Die „Atempause“ – ein Projekt der Hamburger Albertinen-Stiftung – bietet bedürftigen Hamburger Familien die Möglichkeit, während der Schulferien eine einwöchige Auszeit vom Alltag zu nehmen. Insbesondere alleinerziehende Mütter werden hierbei unterstützt, gemeinsam mit ihren Kindern in Mölln, in einer kirchlichen Einrichtung, echte Ferien zu erleben. Die Kinder können dabei gemeinsam mit anderen die Natur entdecken und so auch den Lebensraum von Tieren und Pflanzen wahrnehmen. Außerdem stehen bei den Atempausen sportliche Aktivitäten, wie beispielsweise Bogenschießen oder Turnen auf dem Freizeitplan.

Die ErlebnisAbenteuerStiftung unterstützt dieses tolle Sozialprojekt.

Aktueller Bericht: „Atempause“: Eine besondere Auszeit vom Alltag

Ähnliche Beiträge

crossmenuarrow-down